Stephan Schmitter
Ausbilder mit eidg. Fachausweis

Als kleiner Bub träumte Stephan Schmitter davon, Müllmann zu werden. Heute ist er Leiter Schulung bei der Oltner Nussbaum AG und leitet das 6-Millionen-Projekt für das neue Schulungs- und Informationshaus des Sanitärtechnikunternehmens. Soeben hat der Vollblutausbilder bei der Lernwerkstatt Olten den eidg. Fachausweis Ausbilder erworben und plant bereits den nächsten Schritt zum Ausbildungsleiter mit eidg. Diplom.

«An der frischen Luft zu sein und hinten auf dem Kehrichtwagen zu stehen, habe ich als Junge extrem cool gefunden», meint Stephan Schmitter zu seinem ungewöhnlichen Berufswunsch. Bald realisierte er aber, dass Abfall unangenehm riecht, und absolvierte dann stattdessen Berufslehren zum Sanitärinstallateur und Haustechnikplaner. Nach der Lehre übertrug ihm sein damaliger Arbeitgeber die Leitung der Serviceabteilung, welche er kontinuierlich auf sieben Mitarbeitende ausbaute. «Immer habe ich auf die Erfahrung der teilweise um Jahrzehnte älteren Mitarbeitenden gesetzt», antwortet Schmitter auf die Frage nach seinem Führungsstil. «Ich wusste, dass ich diese Aufgabe ohne das Team nie geschafft hätte.» Diese frühen Erfahrungen prägten seinen Wunsch, sein Know-how später einmal anderen Menschen weiterzugeben.

Die einmalige Chance, ein Schulungszentrum zu bauen

Seit 10 Jahren leitet der 45-jährige Stephan Schmitter nun bereits die Schulung bei der Nussbaum AG. Es sind Bildungsangebote für die 340 Mitarbeitenden und unzählige kundenspezifische Schulungen entstanden. Wenn Schmitter von seinem neusten Projekt erzählt, beginnen seine Augen zu funkeln. Am 21. April erfolgt der Spatenstich zum neuen Schulungs- und Informationshaus der Nussbaum AG in Trimbach. Wo die Firma bereits vor über 30 Jahren ihre Giesserei ansiedelte, kamen später das Logistikzentrum und die Armaturenfabrik dazu. Das architektonisch herausragende Bildungszentrum ganz aus Glas und Beton stellt nun einen weiteren Meilenstein der Firmengeschichte dar. Auf rund 1100 Quadratmetern wird den Kunden und Mitarbeitenden ab Sommer 2011 dank der Nähe zur Produktion ein umfassendes Gesamterlebnis ermöglicht. «Wir arbeiten mit dem wichtigsten Lebensmittel, mit Trinkwasser. Dies wollen wir den Besuchern im Schulungs- und Informationshaus klar bewusst machen und emotional aufzeigen», erzählt Schmitter stolz.

Die Lernwerkstatt wurde mir empfohlen

Durch seine Tätigkeit als Leiter Schulung erreichten Schmitter immer mehr Anfragen, sein Wissen auch extern zur Verfügung zu stellen. So bekam er verschiedene Bildungsmandate. Aus einem Inserat der Lernwerkstatt erfuhr er das erste Mal von spezifischen Weiterbildungen für Bildungsprofis. Als ihn dann eine Schule auf sein fehlendes SVEB-Zertifikat hinwies und zudem die Lernwerkstatt als Anbieter empfahl, reifte bei Schmitter der Entschluss, den Lehrgang zum eidg. Fachausweis Ausbilder zu besuchen. Gut ein Jahr später blickt er nun zufrieden auf den Lehrgang zurück. Das 2. Modul besuchte Schmitter als Segeltörn. «Es war sensationell. Ich nahm so viel mit für meine Tätigkeit, aber auch für mich privat. Die Kombination von Gruppendynamik und Segeln war einmalig, vor allem auch für mich als Segelgreenhorn», erzählt er begeistert. Sicher hat es ihm auch die frische Meeresbrise angetan, träumte er doch schon als Junge vom kühlen Fahrtwind, dannzumal allerdings noch als «Müllmann» auf dem Kehrichtwagen.

Zurück