Lehrgang
SVEB-Zertifikat Ausbilder/in – Einzelbegleitung (früher Praxisausbilder/in)

Das «SVEB-Zertifikat Ausbilder/in – Einzelbegleitung» (früher Praxisausbilder/in) richtet sich an Fachpersonen und Berufsbildner/innen, welche einzelne Lernende, Studierende oder Mitarbeitende individuell begleiten und beraten.

Für Personen, die in erster Linie Gruppen unterrichten, empfehlen wir das «SVEB-Zertifikat Ausbilder/in – Durchführung von Lernveranstaltungen» (früher Kursleiter/in).

Vom Schweizerischen Verband für Weiterbildung (SVEB) akkreditiert.

Ihr Plus bei der Lernwerkstatt

  • Durchführungsgarantie
  • Verpasste Kurstermine können in begrenztem Rahmen in einem Parallellehrgang besucht werden.
  • 50% Kursgeldrückerstattung in Form von Bundes-Subventionen bei Besuch aller Module und Abschluss «Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis» oder «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis» (Lehrgänge mit Start vor Juli 2022 sowie 3. Lehrgang in Bülach und 16. Lehrgang in Zürich: CHF 740.–).
  • Vor Ihrer Haustür: 14 Standorte und und diverse Zeitmodelle an allen Wochentagen
  • Jährlich 24 Lehrgänge
  • Personen, welche bereits über den Abschluss Berufsbildner/in in Lehrbetrieben verfügen (40 oder 100 Lernstunden) sind von den ersten vier Ausbildungstagen dispensiert und erhalten eine Kursgeldermässigung von CHF 500.–
  • NEU: Dank Blended Learning werden Sie Profi sowohl in der vor Ort-Begleitung, als auch in der Online-Begleitung
  • Teilnehmerzufriedenheit von 9.4, auf einer Skala von 1 bis 10
  • Kostenloses Karriere-Programm und Marketing-Programm
  • Den Lehrgang führen wir auch bei Ihnen intern durch. Verlangen Sie eine Offerte!

Das bewährte Lernwerkstatt-Kursleitungsteam begleitet Sie und reichert Ihr Wissen und Ihr Können systematisch an. Bedürfnisse und Erfahrungen aus den eigenen beruflichen Themenfeldern fliessen direkt in den Lehrgang ein und stellen einen starken Bezug zur Praxis sicher.

Die Zusammenarbeit zwischen Kursleitenden und Teilnehmenden verstehen wir partnerschaftlich und offen. Sie werden von der Vielfalt des Teams profitieren.

Wichtiges in Kürze

An wen richtet sich der Lehrgang?

Inhaber/innen des SVEB-Zertifikats Ausbilder/in – Einzelbegleitung (früher Praxisausbilder/in) sind meist teilzeitlich in der Praxis- oder Lernbegleitung Erwachsener tätig. Sie unterstützen Lernende, Studierende oder Mitarbeitende in ihrem individuellen Lernprozess. Ihre fundierten methodischen und didaktischen Fähigkeiten sowie ihre sozialen Kompetenzen setzen sie im Gesundheitswesen, in sozialen Institutionen, in Betrieben der Wirtschaft und in der Verwaltung ein. Sie arbeiten in Berufsbildungs-, Ausbildungs- oder Personalabteilungen. Praxis- und Lernbegleitungen bilden den Schwerpunkt der Tätigkeit.

Wer nimmt am Lehrgang teil?

Interessenten/Interessentinnen am SVEB-Zertifikat Ausbilder/in – Einzelbegleitung (früher Praxisausbilder/in) wollen sich die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen, um individuelle Praxis- und Lernbegleitungen mit Erwachsenen im Rahmen vorgegebener Konzepte, Lehrpläne und Lehrmittel vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten. Sie wollen die Fähigkeit erwerben, Erwachsene in ihrem Lernprozess zu unterstützen und sie im eigenen Fachbereich über Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Zu ihnen gehören

  • Praxisausbilder/innen und Berufsbildner/innen von Lernenden, Studierenden oder Mitarbeitenden
  • Personen, die in die Praxisbegleitung einsteigen wollen

Was gilt es mitzubringen?

  • Freude am Lehren, Lernen und Begleiten
  • Fachkompetenz im eigenen Fachbereich
  • Idealerweise erste Erfahrungen im Begleiten von Erwachsenen (Lernende, Studierende, Mitarbeitende), dies ist jedoch keine Teilnahmevoraussetzung

Welche Praxis braucht es für das SVEB-Zertifikat Ausbilder/in?

Für die Beantragung des SVEB-Zertifikats Ausbilder/in – Einzelbegleitung (früher Praxisausbilder/in) muss Praxiserfahrung im Begleiten von Lernprozessen Erwachsener nachgewiesen werden:

  • Einzelpersonen oder maximal 2 Erwachsene
  • Alter der Teilnehmenden: 16 Jahre, nach der obligatorischen Schulzeit
  • Mindestens 150 Stunden verteilt auf mindestens 2 Jahre
  • 50 Stunden davon können Gruppenunterricht sein.

Diese Bedingungen können auch nach Abschluss des Lehrgangs erfüllt werden und bilden keine Zulassungsvoraussetzung zum Lehrgang.

Informationsblatt des SVEB (pdf)

Was gibt es zu lernen?

Handlungskompetenz

  • Im eigenen Fachbereich individuelle Praxis- oder Lernbegleitungen mit Erwachsenen im Rahmen vorgegebener Konzepte, Lehrpläne und Lehrmittel planen, durchführen und auswerten

Inhalte

Teil «Ausbildung in der beruflichen Praxis»:

  • Aufgaben und Rollen in der betrieblichen Ausbildung
  • Begleitung von Jugendlichen und Erwachsenen
  • Grundlegende Methoden für das Lernen im Betrieb
  • Grundlagen der Kommunikation mit einzelnen Lernenden und Studierenden
  • Rückmeldungen zu Lernfortschritten
  • Rechtlicher Rahmen der Berufsbildung im Betrieb, Bildungsstufen Sek II und Tertiär

Teil «Lern- und Einzelbegleitungen mit Erwachsenen durchführen und individuelle Lernprozesse unterstützen»:

  • Grundlagen erwachsenenspezifischen Lernens und Lehrens
  • Lernpräferenzen, Lernstile und Lernarten
  • Lernprozessmodelle und Feinplanung von Ausbildungssequenzen/Lernbegleitungen
  • Kompetenzen und individuelle Lernziele, Zielformulierung, partizipative Zieldefinition
  • Auswahl von Lerninhalten und geeigneten Lernsituationen
  • Methodenvielfalt, Lernprozessorientierte Methoden und Lernformen für die Praxis- und Lernbegleitung
  • Einsatz von analogen und technologiebasierten Medien und Lernmaterialien
  • Gestaltung von Lernaufgaben, Formulierung von stufengerechten Lernaufträgen
  • Anleitung und Begleitung von Lernschritten, Arbeits- und Lernprozessen
  • Einfache Methoden zur Sicherung von Lernergebnissen, Zielüberprüfung und Auswertung von Einzelbegleitungen
  • Menschenbild und andragogische Grundhaltungen
  • Wertschätzende, unterstützende und klare Kommunikation, Umgang mit Störungen
  • Wahrnehmung und Beobachtung von Lernprozessen und Lernverhalten
  • Individuelle Lernwege, Lernstrategien, Ressourcen und individuelle Lernförderung
  • Lern- und Arbeitstechniken, Selbstorganisation und Selbstreflexion
  • Standortbestimmung und Beurteilung von Lernleistungen
  • Haltung und Rollen als Praxisausbilder/in

Quelle: SVEB Modulbeschreibung 07.12.2021

Welche Methodik erwartet mich?

Es erwartet Sie eine aktive und abwechslungsreiche Methodik. Sie erleben verschiedene Kursleitende, welche mit sehr hohem Praxisbezug unterrichten. Die Kurstage sollen Ihnen als Beispiel für einen guten Unterricht dienen. Kopieren erwünscht!

Welche Kompetenznachweise und Arbeitsaufträge gibt es?

  • Regelmässige Reflexion des persönlichen Lernprozesses (Führen eines persönlichen Lerntagebuchs)
  • Übernahme einer Tagesverantwortung
  • Planung, Durchführung und Reflexion einer praktischen Lerninstruktion
  • Besuch eines Lernwerkstatt-Live-Webinars (kostenlos) und Dokumentation der Erkenntnisse

Wer sind meine Kursleitenden?

Gianni Assetta

Gianni Assetta

Kursleitung

Reto Coduri

Reto Coduri

Kursleitung

Anna Maria Enk

Anna Maria Enk

Kursleitung

Nicole Erni

Nicole Erni

Fachverantwortung / Kursleitung

Magaly Heller

Magaly Heller

Kursleitung

Mark Jones

Mark Jones

Kursleitung

Beatrice Kaufmann

Beatrice Kaufmann

Kursleitung

Michael Marti

Michael Marti

Kursleitung

Oliver Meier

Oliver Meier

Kursleitung

Daniel Morand

Daniel Morand

Kursleitung

Martin Moser

Martin Moser

Kursleitung

Claudia Mosimann

Claudia Mosimann

Kursleitung

Sabine Otth

Sabine Otth

Fachverantwortung / Kursleitung

Ruth Schneider

Ruth Schneider

Kursleitung

Raffaele Sciortino

Raffaele Sciortino

Kursleitung

Yvonne Steiner

Yvonne Steiner

Kursleitung

Rico Thali

Rico Thali

Kursleitung

Dominik von Känel

Dominik von Känel

Fachverantwortung / Kursleitung

Cornelia Willi

Cornelia Willi

Kursleiterin

Nadja Ziehe

Nadja Ziehe

Kursleitung

Wie lange dauert der Lehrgang?

Der Lehrgang umfasst 14 Ausbildungstage (exkl. Selbststudium) während vier bis fünf Monaten, je nach Angebotsform.

Die bei den Lehrgangsterminen aufgeführten Kurszeiten sind fix und werden nicht verändert.

Zu den Lehrgangsterminen

Wie hoch ist die Lernzeit?

Totale Lernzeit: 405 Stunden bestehend aus:

  • Nettopräsenzzeit: 90 Stunden
  • Selbstlernzeit: 165 Stunden
  • Praxiserfahrung: 150 Stunden

Erforderliche Nettopräsenzzeit in beiden Teilen: 80%

Wie gross sind die Gruppen?

Jede Lehrgangs-Gruppe umfasst maximal 16 Teilnehmende. Aufgrund des Angebots für Kursteilnehmende, unpassende Kurstermine in begrenztem Rahmen in einem Parallellehrgang zu besuchen, können vereinzelt Ausbildungstage mit mehr Teilnehmenden durchgeführt werden.

Wie hoch ist der Preis?

Anmeldungen bis zum 15. Oktober 2022:

  • CHF 3650.– für Personen, die bereits über den Abschluss Berufsbildner/in in Lehrbetrieben (40 oder 100 Lernstunden) verfügen
  • CHF 4150.– (regulärer Preis)

Anmeldungen nach dem 15. Oktober 2022:

  • CHF 3730.– für Personen, die bereits über den Abschluss Berufsbildner/in in Lehrbetrieben (40 oder 100 Lernstunden) verfügen
  • CHF 4230.– (regulärer Preis)

5% Rabatt für Swissmem-Mitgliederfirmen

CHF 700.– Rabatt bei Anmeldung für den ganzen Lehrgang «Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis» (alle Module) und Bezahlung in einem Betrag

Zum Preiskalkulator

50%* Kursgeldrückerstattung in Form von Bundes-Subventionen bei Besuch aller Module und Abschluss «Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis».

Siehe nächster Punkt «Welche Subventionen erhalte ich?»

* Lehrgänge nach altem AdA-Baukasten: CHF 740.–

Welche Subventionen erhalte ich?

Die Höhere Berufsbildung wird durch den Bund im Umfang von 50% der Kurskosten subventioniert. Alle Module und Lehrgänge mit Start nach dem 1. Januar 2017 sind subventionsberechtigt, ausser Ihr Wohnsitzkanton hat bereits eine Zahlungsbereitschaft erklärt.

(Untenstehende Angaben begründen keinen Rechtsanspruch auf Beiträge.)

 

Welche Ausbildungen sind subventionsberechtigt?

Alle Ausbildungen, welche zu einem eidgenössischen Fachausweis oder einem eidg. Diplom führen:

Auch für das SVEB-Zertifikat Ausbilder/in – Durchführung von Lernveranstaltungen (früher Kursleiter/in), das SVEB-Zertifikat Ausbilder/in – Einzelbegleitung (früher Praxisausbilder/in) und den 12-tägigen Coachinglehrgang «Ressourcenorientiertes Coaching» erhalten Sie Subventionen, sobald Sie den Fachausweis Ausbilder/in oder Betriebl. Mentor/in abgeschlossen haben.

Für den Lehrgang HR-Assistent/in HRSE erhalten Sie Subventionen, sobald Sie den Fachausweis HR-Fachmann / HR-Fachfrau abgeschlossen haben.

Für den Lehrgang «Grundausbildung in Transaktionsanalyse» erhalten Sie Subventionen, sobald Sie die Höhere Fachprüfung Psychosoziale Beraterin / Psychosozialer Berater abgelegt haben.

Bei Ausbildungen, welche teilweise im Ausland durchgeführt werden, sind nur die in der Schweiz stattfindenden Lehrgangsteile subventioniert.

Alle Module und Lehrgänge mit Start nach dem 1. Januar 2017 sind subventionsberechtigt.

 

Wie hoch sind die Subventionen?

Der Subventionsbeitrag beträgt 50%. Es sind sämtliche Kurskosten, welche auf den eidg. Abschluss vorbereiten subventionsberechtigt. Verpflegung, Unterkunft und Reisekosten sind nicht subventionsberechtigt.

Bei den Angeboten der Lernwerkstatt Olten erhalten Sie folgende Subventionen:

  • Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis: rund CHF 7000.–
  • Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis: rund CHF 7500.–
  • Ausbildungsleiter/in mit eidg. Diplom: rund CHF 7400.–
  • Grundausbildung in Transaktionsanlyse (bei Abschluss HFP Psychosoziale/r Berater/in: 50%

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Wohnsitz in der Schweiz, zum Zeitpunkt des Empfangs der Prüfungsverfügung
  • Teilnahme an der eidg. Prüfung Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis oder Ausbildungseiter/in mit eidg. Diplom oder Psychosoziale/r Berater/in mit eidg. Diplom, bzw. Beantragung des eidg. Fachausweises Ausbilder/in. Ein Prüfungserfolg ist nicht Voraussetzung, um Subventionen zu erhalten.

 

Wann und an wen werden die Subventionen ausbezahlt?

Subventionsberechtigt sind Kurskosten, welche durch Sie privat direkt an die Lernwerkstatt Olten bezahlt worden sind. Zahlungen von Dritten, beispielsweise Arbeitgeber, Verbände, RAV, IV, Stiftungen sind nicht subventionsberechtigt.

Wenn Sie von den Subventionen profitieren wollen, achten Sie darauf, dass Sie Ihre private Adresse als Rechnungsadresse angeben und die Lehrgangskosten ab Ihrem privaten Konto beglichen werden.

Die Subventionen erhalten Sie nach der Teilnahme an der eidg. Prüfung, bzw. nach Beantragung des eidg. Fachausweises Ausbilder/in direkt vom Bund ausbezahlt.

 

Welche Überbrückungsfinanzierung gibt es?

Für Personen, welche die Kurskosten nicht vorfinanzieren können, existiert eine Überbrückungsfinanzierung des Bundes. Voraussetzungen: Ihre direkte Bundessteuer beträgt weniger als 88 Franken (letzte Steuerveranlagung), sie haben Kursgebühren von mindestens 3500 Franken bezahlt und Sie verpflichten sich, die eidgenössische Prüfung innerhalb von 5 Jahren zu absolvieren.

 

Was muss ich unternehmen?

Sie erhalten von der Lernwerkstatt Olten pro Modul bzw. Lehrgang, welche subventionsberechtigt sind automatisch eine Zahlungsbestätigung. Sobald Sie die Prüfungsverfügung zur abgelegten Prüfung besitzen, beantragen Sie die Subventionen über das Online-Portal des Bundes.

 

Von wem erhalte ich die Prüfungsverfügung?

Die Prüfungsverfügung erhalten Sie drekt von der Trägerschaft der Berufsprüfung bzw. Höheren Fachprüfung zugestellt.

 

Weiterführende Links

 

Erklärvideo

Was bedeutet «European Credit Transfer and Accumulation System» (ECTS)?

ECTS ist ein an europäischen Hochschulen anerkanntes System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen.

Wie vielen ECTS-Punkten entspricht der Lehrgang?

Der Lehrgang entspricht 13,5 ECTS-Punkten.

Was bedeutet «Durchführung garantiert»

Die Lernwerkstatt Olten garantiert die Durchführung aller ihrer Lehrgänge an den vorgesehenen Standorten und an den geplanten Terminen. Sollten wir wirklich einmal einen Lehrgang absagen, entschädigen wir Sie für Ihre daraus entstehenden Umtriebe mit CHF 1000.–. Aber setzen Sie die CHF 1000.– nicht bereits für Ihre nächsten Ferien ein – Ihr Lehrgang wird stattfinden!

Was ist die Lernplattform myLWO?

Unser Learning Management System «myLWO» bietet Ihnen eine Vielzahl von Funktionen für einen erfolgreichen Lehrgang.

Sie finden darin alle Kursunterlagen und starten daraus bei virtuellen Kurstagen das Videokonferenzsystem Zoom. Sie reichen über «myLWO» Ihre Kompetenznachweise ein und erhalten die Beurteilungen. «myLWO» lädt Sie per E-Mail jeweils zur Kursbewertung ein. In Ihrem Dashboard sind alle persönlichen Dokumente wie Einladungen, Rechnungen, Zertifikate oder SBFI-Zahlungsbestätigungen zur Beantragung der Bundessubventionen abgelegt.

Stöbern Sie in der Methodensammlung mit über 1500 Methoden für den Unterricht.

Als Nutzer/in von «myLWO» erhalten Sie einen kostenlosen Eintrag in die Online Ausbilder- und Coachdatenbank und präsentieren so Ihr Profil den monatlich 30 000 Besuchern der Website.

Wie und wo erhält man Kursunterlagen?

Die Kursunterlagen stehen den Teilnehmenden als elektronisches E-Skript zur Verfügung. Auf Wunsch erhalten sie die Kursunterlagen kostenlos auch in gedruckter Form. Als Zusatznutzen besteht nach Abschluss des Lehrgangs weiterhin Zugriff auf die laufenden Aktualisierungen.

So funktioniert das E-Skript

Wie sehen die Kursunterlagen aus?

Sie erhalten unser Lerhmittel mit 16 Kapiteln und 432 Seiten. Das Buch wurde von der Lernwerkstatt Olten speziell für diesen Lerhgang entwickelt.

Wo findet der Lehrgang statt?

Aarau, Baden, Basel, Bern, Bülach, Luzern, Olten, Sargans, St. Gallen, Thun, Uster, Weinfelden, Winterthur, Zürich

Situationspläne

Wie lange ist das SVEB-Zertifikat Ausbilder/in gültig?

Das SVEB-Zertifikat Ausbilder/in – Einzelbegleitung (früher Praxisausbilder/in) ist unbeschränkt gültig.

Sie können darauf aufbauend die Module zum eidg. Fachausweis Ausbilder/in besuchen. Diese Module besitzen alle eine Gültigkeit von fünf Jahren. Innerhalb dieser Frist ist der eidg. Fachausweis zu beantragen.

Wie kann ich zusätzlich das SVEB-Zertifikat Ausbilder/in - Durchführung von Lernveranstaltungen erlangen?

Alter AdA-Baukasten 2015:

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs «SVEB-Zertifikat Praxisausbilder/in» kann ein fünftägiges Ergänzungsmodul besucht werden. Das Ergänzungsmodul führt – zusammen mit der erforderlichen Unterrichtspraxis – zum SVEB-Zertifikat Kursleiter/in. Dieses gilt als Teilabschluss des Titels Ausbilder/in mit eidgenössischem Fachausweis.

Zu den Lehrgangsterminen

Neuer AdA-Baukasten 2023:

Sie wollen anschliessend an diesen Lehrgang zusätzlich das «SVEB-Zertifikat Ausbilder/in – Durchführung von Lernveranstaltungen» erwerben? Dies ist Ihr Weg:

  • Besuch des Aufbaumoduls «Begleitung»
  • Absolvieren des Kompetenznachweises «Minilektion»
  • Nachweis einer Praxiserfahrung im Leiten von Lernveranstaltungen

Welche Vorteile habe ich mit dem Studentenausweis?

Mit dem Studentenausweis der Lernwerkstatt Olten erhalten Sie untenstehend aufgeführte Vergünstigungen. Oftmals gewähren Ihnen Detailhandel und Freizeiteinrichtungen gegen Vorweisung des Ausweises einen Rabatt. Probieren Sie es aus! 

10 bis 30% Rabatt im Lernwerkstatt-Shop

Aktuelle Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten auf Moderationstaschen, Flipchart-Köcher, Wachsmalblöcke, Regenbogen-Wachsmalblöcke und Kursunterlagen einen Rabatt zwischen 10 und 30%.

Shop
 

20% Rabatt auf Ausbilder- / Coach-Seminare der Lernwerkstatt Olten

Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten auf Ausbilder-/ Coach-Seminare einen Rabatt von 20%.

Ausbilder-Seminare

10% Rabatt bei Neuland

Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten bei Bestellungen einen Rabatt von 10%. Ausgenommen sind Aktionen, die Fundgrueb, Hammerpreis-Angebote, Spezialangebote sowie Seminare. Bitte vermerken Sie bei Ihrer Bestellung, dass Sie Kunde der Lernwerkstatt Olten sind.

Neuland

20% Rabatt auf WEKA-Praxisseminare

Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten auf die WEKA-Praxisseminare einen Rabatt von 20%. Bitte vermerken Sie bei Ihrer Anmeldung, dass Sie Kunde der Lernwerkstatt Olten sind.

WEKA-Praxisseminare

20% Rabatt auf Fachinfo-Produkte bei WEKA

Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten bei WEKA auf neu abgeschlossene Fachinfo-Produkte einen Rabatt von 20%. Bitte vermerken Sie bei Ihrer Anmeldung, dass Sie Kunde der Lernwerkstatt Olten sind.

Shop

Spezialkonditionen auf allen Zimmerkategorien im Hotel Arte, Olten

Nur bei Direktbuchung (nicht über Buchungsplattformen). Der Hinweis auf den Rabatt muss bereits während dem Buchungsprozess erfolgen. Wird erst bei Abreise darauf hingewiesen, kann rückwirkend kein Rabatt gewährt werden.

Hotel Arte

Parkhaus Sälihof, Olten

Tagespauschale für CHF 20.– (Ausfahrtsticket kann bei der Kursleitung bezogen werden)

Kurs- und Seminarzentrum Sälihof

10% Rabatt für die denkwiese Nacht

Denkwiese ist die Show für Ihre persönliche Weiterentwicklung. Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten auf die Ticketangebote einen Rabatt von 10%. Ausgenommen sind schon vorhandene Spezialangebote. Verwenden Sie bei der Bestellung den Promocode «Lernwerkstatt», damit Sie vom Angebot profitieren können.

denkwiese Nacht