Baustein 2: Zertifikat
«Lösungsfokussierte Prozessbegleitung»

Alle Lehrgänge finden an den geplanten Terminen statt!
Bis Ende Mai 2021 als virtuelle Kurstage mit dem Videokonferenzsystem Zoom.
Ab Juni 2021 infolge der vorgeschriebenen Raumkapazitätsbegrenzung nach Standort unterschiedlich, entweder in Präsenz oder mit dem Videokonferenzsystem Zoom oder als hybrider Unterricht.

Wenn Sie bereits über Kompetenzen als Coach, Trainer/in, Berater/in oder Führungskraft verfügen, empfehlen wir Ihnen den 2. Baustein «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung». Professionell können Sie Ihre Rollenvielfalt in der Begleitung von Menschen in Entwicklungs-, Lern- und Veränderungsprozessen im beruflichen Umfeld einsetzen. Als Prozessbegleiter/in arbeiten Sie systemisch, lösungs- und zielorientiert mit den Ressourcen Ihres Kunden.

Ihr Plus bei der Lernwerkstatt

  • NEU: Aufbaumodul und Abschluss CAS Career Management der Fachhochschule Nordwestschweiz
  • Durchführungsgarantie
  • Vor Ihrer Haustür: 9 Standorte und verschiedene Zeitmodelle
  • 50% Kursgeldrückerstattung in Form von Bundes-Subventionen bei Abschluss «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».
  • Die Kursleitenden verfügen über eigene Prüfungserfahrung als Kandidat/in oder Experte/Expertin an der Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».
  • Kostenloses Karriere-Programm und Marketing-Programm
  • Den Lehrgang führen wir auch bei Ihnen intern durch. Verlangen Sie eine Offerte!

Das bewährte Lernwerkstatt-Kursleitungsteam begleitet Sie und reichert Ihr Wissen und Ihr Können systematisch an. Bedürfnisse und Erfahrungen aus den eigenen beruflichen Themenfeldern fliessen direkt in die Ausbildung ein und stellen einen starken Bezug zur Praxis sicher. Die Zusammenarbeit zwischen Kursleitenden und Teilnehmenden verstehen wir als partnerschaftlich und offen.

Wichtiges in Kürze

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Das Ausbildungsangebot im Coaching und Mentoring setzt sich aus drei Bausteinen zusammen, welche Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen kompakt innerhalb von zwei Jahren oder verteilt auf einen längeren Zeitraum besuchen können. Interessierten mit gleichwertigen Ausbildungen steht der direkte Einstieg in den Baustein 2 über ein «Sur dossier»-Verfahren offen.


Baustein 1 – Zertifikat «Ressoucenorientiertes Coaching»

Im ersten Baustein gestalten Sie Ihr eigenes professionelles Beratungssetting. Sie setzen sich mit sich, Ihrem Menschenbild und Ihrem Auftrag als Coach auseinander. Dabei lernen Sie Basistheorien, Konzepte und Tools kennen. Diese unterstützen Sie und Ihre Coachees beim Aufschlüsseln von Bedürfnissen und beim Nutzen und Erweitern von Ressourcen.

Mit einem Aufbaumodul von 3 Tagen (210 Stunden Lernzeit) erlangen Sie zusätzlich das CAS Career Development der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Personen, welche bereits über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung in der Begleitung von Gruppen und Einzelpersonen im beruflichen Kontext verfügen, absolvieren als Zwischenstufe die zwei Halbtage Livecoaching. Diese Standortbestimmung gibt Aufschluss über Ihre Begleitungskompetenz und dient als Passerelle zum direkten Einstieg in den Baustein 2 «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung» resp. zum CAS Career Development.


Baustein 2 – Zertifikat «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung»

In den ersten drei Starttagen erhalten Sie einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten als Prozessbegleiter/in im betrieblichen Umfeld. Als innerbetriebliche oder externe Begleitungsperson begleiten Sie Einzelpersonen als Coach, Berater/in und Trainer/in sicher zu individuellen, realisierbaren Lösungen. Danach werden Sie während neun halbtägigen Reflexionsssitzungen in Ihrem persönlichen Entwicklungsprozess begleitet. Sie erarbeiten ein persönliches Begleitungskonzept und dokumentieren Ihre Praxis. Der Baustein schliesst mit dem Zertifikat «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung» der Lernwerkstatt Olten ab. Sie erhalten zusätzlich die Bestätigung einer durch die Prüfungskommission anerkannten Beratungsperson über die Teilnahme an den Reflexionssitzungen. Diese Bestätigung gilt als eine der Zulassungsbedingungen zur Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».

Mit einem Aufbaumodul von 5 ½ Tagen (210 Stunden Lernzeit) erlangen Sie zusätzlich das CAS Career Management der Fachhochschule Nordwestschweiz.


Baustein 3 – Vertiefung und Prüfungsvorbereitung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis»

Für eine hohe Erfolgschance an der Prüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis» empfehlen wir den Besuch des Bausteins 3 zur Vertiefung und Prüfungsvorbereitung. In kleinen Gruppen von maximal zehn Personen pro Lehrcoach haben Sie in diesem dritten Baustein die Gelegenheit, sich optimal auf die Prüfung vorzubereiten. Sie erhalten thematische Vertiefungsimpulse, werden bei eigenen Fragestellungen zur Prüfung begleitet und erhalten die Möglichkeit zur Intervision. In Prüfungssimulationen gewinnen Sie die nötige Sicherheit für einen erfolgreichen Abschluss. Der Baustein schliesst mit dem Zertifikat «Betriebliches Mentoring» der Lernwerkstatt Olten ab. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Berufsprüfung führen Sie den Titel «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis» und «dipl. Coach SCA». 

lernwerkstatt-ausbildung

An wen richtet sich der Lehrgang?

Der Lehrgang «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung» richtet sich an

  • Absolventen/Absolventinnen des Bausteins 1 Zertifikat «Ressourcenorientiertes Coaching»
  • Bildungsfachleute und Führungsfachpersonen mit gleichwertiger Ausbildung, die vermehrt in der Einzelbegleitung und Beratung tätig sein wollen

und/oder an

  • Personen, welche die Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis» absolvieren wollen

Wer nimmt am Lehrgang teil?

Personen, die sich prozessbegleitende Kompetenzen bezogen auf ihr Arbeits- und Berufsfeld aneignen wollen. Diese arbeiten im Auftrag der Organisation, in der sie angestellt und in deren Qualitätssicherungs- und Controllingprozesse sie eingebunden sind. Zu ihnen gehören:

  • Bildungsfachleute
  • Personalentwickler/innen und HR-Fachpersonen die vermehrt Entwicklungs- und Begleitungsrollen wahrnehmen
  • Arbeitsagogen/-innen
  • Berufsbildner/innen
  • Personen, welche in der Begleitung von Stellensuchenden tätig sind
  • Führungspersonen, welche ein modernes Führungsverständnis leben wollen
  • Mitarbeitende mit Götti/Gotte-Funktionen
  • Beratungspersonen (Coachs, Mentorinnen/Mentoren), welche einen eidg. Abschluss erlangen wollen

Personen in direkter Abhängigkeit voneinander (beispielsweise Vorgesetzten-Mitarbeitenden, Eheleute, Partner/innen) werden nicht in den gleichen Lehrgang aufgenommen.

Was gilt es mitzubringen?

  • Zertifikat «Ressourcenorientiertes Coaching» oder gleichwertige Aus-/Weiterbildung in der Begleitung von Gruppen und Einzelpersonen im beruflichen Kontext.
  • Sie führen idealerweise bereits heute regelmässig professionelle Begleitungsgespräch (Personalentwicklungsgespräche, individuelle Lehr- und Fördergespräche).

Was gibt es zu lernen?

Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung»

  • sind in der Lage, differenziert Muster bei sich und anderen wahrzunehmen und zu reflektieren.
  • haben gegenüber den Kundinnen und Kunden den expliziten Auftrag, in kommunikativer und interaktiver Weise durch strukturierte Gesprächsführung die Problemlösung und die Ressourcenentwicklung anzuregen.
  • stellen mit ihren Kundinnen und Kunden professionelle Beziehungen her.
  • übernehmen im Begleitungsprozess eine klare Rolle. Sie sind in der Lage, diese Rolle zu beschreiben, zu hinterfragen und weiterzuentwickeln. Auch erkennen und respektieren sie die Grenzen ihrer Tätigkeit.
  • arbeiten nach einem Begleitungskonzept, erkennen darin Grenzen und Widersprüche und können neue Inhalte einordnen.
  • erledigen den administrativen Teil ihrer Tätigkeit und kommunizieren ihr Angebot auf den entsprechenden Kanälen.
  • sind in der Lage, sich strukturiert und situationsgerecht auf eine Begleitung vorzubereiten sowie eine Auftragsklärung mit Situationsanalyse, Zielerkennung und Vereinbarung über die Zusammenarbeit durchzuführen.
  • sind in der Lage, eine Begleitung transparent zu gestalten.
  • sind in der Lage, Begleitungen innerhalb der vereinbarten Zeit abzuschliessen, sie mit angepassten Instrumenten zu evaluieren, daraus Schlüsse zu ziehen und die notwendigen nachhaltigen Verbesserungen vorzunehmen.

Die inhaltlichen Themen werden  durch digitale Snacks angereichert. Sie können die Lerninhalte nach Ihren individuellen Bedürfnissen orts- und zeitunabhängig vertiefen und festigen.

Welche Methodik erwartet mich?

Sie erleben eine vielfältige und aktive Methodik mit hohem Praxisbezug.

Welchen Abschluss erhalte ich?

  • Zertifikat Coaching/Prozessbegleitung der Lernwerkstatt Olten
  • Bestätigung einer durch die Prüfungskommission anerkannten Beratungsperson über die Teilnahme an den Reflexionssitzungen. Diese Bestätigung dient ab Ausstelldatum während fünf Jahren als eine der Zulassungsbedingungen zur Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».

Wie lange dauert der Lehrgang?

Der Lehrgang umfasst drei Ausbildungstage «Begleiten als Coach, Trainer, Berater/in, Vorgesetzte/r» und anschliessend neun halbtägige Reflexionssionssitzungen zur Reflexion des eigenen Entwicklungsprozesses.

  • Nettopräsenzzeit: 55 Stunden
  • Selbststudium: 185 Stunden
  • Total: 240 Stunden

Erforderliche Präsenzzeit:

  • Ausbildungstage «Begleiten als Coach, Trainer, Berater/in, Vorgesetzte/r»: 80%. Verpasste Kurstermine können in einem Parallellehrgang besucht werden. Der Starttag eignet sich nicht zum Vor- oder Nachholen.
  • Reflexionssitzungen: 100%. Ein Terminabtausch mit anderen Reflexionsgruppen ist nicht möglich, da die Anwesenheit in einer gleichbleibenden Gruppe erforderlich ist. Wird die Anwesenheit von 100% nicht erreicht, kann pro verpasster Sitzung eine zweistündige Einzelreflexion zu CHF 165.– pro Stunde besucht werden. Die erste Reflexionssitzung muss zwingend in der Gruppe stattfinden.

Die bei den Lehrgangsterminen aufgeführten Kurszeiten sind fix und werden nicht verändert.

Zu den Lehrgangsterminen

Wie gross sind die Gruppen?

  • Jede Lehrgangs-Gruppe umfasst maximal zehn Teilnehmende. Aufgrund des Angebots für Kursteilnehmende, bei begründeten Ereignissen unpassende Kurstermine in einem Parallellehrgang zu besuchen, können vereinzelt Ausbildungstage mit mehr Teilnehmenden durchgeführt werden.
  • Die Reflexions-Gruppe umfasst maximal zehn Teilnehmende. Dies garantiert eine persönliche Begleitung durch die Beratungsperson.

Wie hoch ist der Preis?

Alle Standorte (mit Ausnahme von Marokko):

  • CHF 5440.– (Lehrgänge mit Start 2021)
  • CHF 5840.– (Lehrgänge ab 2022), bei Anmeldung vor dem 15. Oktober 2021, profitieren Sie auch bei diesen Lehrgängen vom günstigeren Preis

Marokko:

  • CHF 7750.– (inkl. Flug, Unterkunft, Verpflegung, Wanderung mit Bergführer)
  • CHF 8150.– bei Anmeldung nach dem 15. Oktober 2021

5% Rabatt für Swissmem-Mitgliederfirmen

CHF 700.– Rabatt bei Anmeldung für den ganzen Lehrgang (3 Bausteine) und Bezahlung in einem Betrag

Zum Preiskalkulator

50% Kursgeldrückerstattung in Form von Bundes-Subventionen bei Teilnahme an der Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».

(Beim Lehrgang in Marokko sind nur die in der Schweiz stattfindenden Kurstage subventioniert)

Siehe nächster Punkt «Welche Subventionen erhalte ich?»

Welche Subventionen erhalte ich?

Die Höhere Berufsbildung wird durch den Bund im Umfang von 50% der Kurskosten subventioniert. Alle Module und Lehrgänge mit Start nach dem 1. Januar 2017 sind subventionsberechtigt, ausser Ihr Wohnsitzkanton hat bereits eine Zahlungsbereitschaft erklärt.

(Untenstehende Angaben begründen keinen Rechtsanspruch auf Beiträge.)

 

Welche Ausbildungen sind subventionsberechtigt?

Alle Ausbildungen, welche zu einem eidgenössischen Fachausweis oder einem eidg. Diplom führen:

Auch für das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in, das SVEB-Zertifikat Praxisausbilder/in und den 10-tägigen Coachinglehrgang «Ressourcenorientiertes Coaching» erhalten Sie Subventionen, sobald Sie den Fachausweis Ausbilder/in oder Betriebl. Mentor/in abgeschlossen haben.

Bei Ausbildungen, welche teilweise im Ausland durchgeführt werden, sind nur die in der Schweiz stattfindenden Lehrgangsteile subventioniert.

Alle Module und Lehrgänge mit Start nach dem 1. Januar 2017 sind subventionsberichtig, ausser Ihr Wohnsitzkanton hat bereits die Zahlungsbereitschaft erklärt. In diesem Falle werden Sie noch von Ihrem Wohnsitzkanton subventioniert.

 

Wie hoch sind die Subventionen?

Der Subventionsbeitrag beträgt 50%. Es sind sämtliche Kurskosten, welche auf den eidg. Abschluss vorbereiten subventionsberechtigt. Verpflegung, Unterkunft und Reisekosten sind nicht subventionsberechtigt.

Bei den Angeboten der Lernwerkstatt Olten erhalten Sie folgende Subventionen:

  • Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis: rund CHF 7000.–
  • Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis: rund CHF 6500.–
  • Ausbildungsleiter/in mit eidg. Diplom: rund CHF 7400.–

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Wohnsitz in der Schweiz, zum Zeitpunkt des Empfangs der Prüfungsverfügung
  • Teilnahme an der eidg. Prüfung Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis oder Ausbildungseiter/in mit eidg. Diplom, bzw. Beantragung des eidg. Fachausweises Ausbilder/in. Ein Prüfungserfolg ist nicht Voraussetzung, um Subventionen zu erhalten.

 

Wann und an wen werden die Subventionen ausbezahlt?

Subventionsberechtigt sind Kurskosten, welche durch Sie privat direkt an die Lernwerkstatt Olten bezahlt worden sind. Zahlungen von Dritten, beispielsweise Arbeitgeber, Verbände, RAV, IV, Stiftungen sind nicht subventionsberechtigt.

Wenn Sie von den Subventionen profitieren wollen, achten Sie darauf, dass Sie Ihre private Adresse als Rechnungsadresse angeben und die Lehrgangskosten ab Ihrem privaten Konto beglichen werden.

Die Subventionen erhalten Sie nach der Teilnahme an der eidg. Prüfung, bzw. nach Beantragung des eidg. Fachausweises Ausbilder/in direkt vom Bund ausbezahlt.

 

Welche Überbrückungsfinanzierung gibt es?

Für Personen, welche die Kurskosten nicht vorfinanzieren können, existiert eine Überbrückungsfinanzierung des Bundes. Voraussetzungen: Ihre direkte Bundessteuer beträgt weniger als 88 Franken (letzte Steuerveranlagung), sie haben Kursgebühren von mindestens 3500 Franken bezahlt und Sie verpflichten sich, die eidgenössische Prüfung innerhalb von 5 Jahren zu absolvieren.

 

Was muss ich unternehmen?

Sie erhalten von der Lernwerkstatt Olten pro Modul bzw. Lehrgang, welche subventionsberechtigt sind automatisch eine Zahlungsbestätigung. Sobald Sie die Prüfungsverfügung zur abgelegten Prüfung besitzen, beantragen Sie die Subventionen über das Online-Portal des Bundes.

 

Von wem erhalte ich die Prüfungsverfügung?

Die Prüfungsverfügung erhalten Sie drekt von der Trägerschaft der Berufsprüfung bzw. Höheren Fachprüfung zugestellt.

 

Weiterführende Links

 

Erklärvideo

Was bedeutet «Durchführung garantiert»

Die Lernwerkstatt Olten garantiert die Durchführung aller ihrer Lehrgänge an den vorgesehenen Standorten und an den geplanten Terminen. Sollten wir wirklich einmal einen Lehrgang absagen, entschädigen wir Sie für Ihre daraus entstehenden Umtriebe mit CHF 1000.–. Aber setzen Sie die CHF 1000.– nicht bereits für Ihre nächsten Ferien ein – Ihr Lehrgang wird stattfinden!

Was ist die E-Plattform?

Für die Kommunikation steht jeder Kursgruppe auf www.lernwerkstatt.ch während des Lehrgangs ein geschützter Bereich zur individuellen Nutzung zur Verfügung. Hier informieren sich Teilnehmende und Kursleitende zum Lehrgang, tauschen Dokumente aus, empfehlen Links, versenden E-Mails usw. Alle Nutzer/innen der E-Plattform erhalten einen kostenlosen Eintrag in die Online-Ausbilder- und Coachdatenbank und können so ihr Profil den monatlich 30'000 Besuchern der Website präsentieren. Die E-Plattform steht Ihnen auch nach Abschluss des Lehrgangs weiterhin zur Verfügung.

Wie und wo erhält man Kursunterlagen?

Die Kursunterlagen erhält jede/r Kursteilnehmende bei Kursbeginn in schriftlicher Form. Zusätzlich stehen ihnen diese auf der E-Plattform in elektronischer Form mit integrierter Suchfunktion zur Verfügung. Als Zusatznutzen besteht auch nach Abschluss des Lehrgangs weiterhin Zugriff auf die laufenden Aktualisierungen.

Im Kursgeld ist auch das Buch «Beratung ohne Ratschlag» von Sonja Radatz inbegriffen. Sie erhalten dieses ca. sechs Wochen vor Lehrgangsstart zugeschickt.

So funktioniert das E-Skript

Wo findet der Lehrgang statt?

Bern, Olten, Winterthur, Zürich

Welche Vorteile habe ich mit dem Studentenausweis?

Mit dem Studentenausweis der Lernwerkstatt Olten erhalten Sie untenstehend aufgeführte Vergünstigungen. Oftmals gewähren Ihnen Detailhandel und Freizeiteinrichtungen gegen Vorweisung des Ausweises einen Rabatt. Probieren Sie es aus! 

10 bis 30% Rabatt im Lernwerkstatt-Shop

Aktuelle Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten auf Moderationstaschen, Flipchart-Köcher, Wachsmalblöcke, Regenbogen-Wachsmalblöcke und Kursunterlagen einen Rabatt zwischen 10 und 30%.

Shop
 

20% Rabatt auf Ausbilder- / Coach-Seminare der Lernwerkstatt Olten

Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten auf Ausbilder-/ Coach-Seminare einen Rabatt von 20%.

Ausbilder-Seminare

10% Rabatt bei Neuland

Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten bei Bestellungen einen Rabatt von 10%. Ausgenommen sind Aktionen, die Fundgrueb, Hammerpreis-Angebote, Spezialangebote sowie Seminare. Bitte vermerken Sie bei Ihrer Bestellung, dass Sie Kunde der Lernwerkstatt Olten sind.

Neuland

20% Rabatt auf WEKA-Praxisseminare

Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten auf die WEKA-Praxisseminare einen Rabatt von 20%. Bitte vermerken Sie bei Ihrer Anmeldung, dass Sie Kunde der Lernwerkstatt Olten sind.

WEKA-Praxisseminare

20% Rabatt auf Fachinfo-Produkte bei WEKA

Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten bei WEKA auf neu abgeschlossene Fachinfo-Produkte einen Rabatt von 20%. Bitte vermerken Sie bei Ihrer Anmeldung, dass Sie Kunde der Lernwerkstatt Olten sind.

Shop

Spezialkonditionen auf allen Zimmerkategorien im Hotel Arte, Olten

Nur bei Direktbuchung (nicht über Buchungsplattformen). Der Hinweis auf den Rabatt muss bereits während dem Buchungsprozess erfolgen. Wird erst bei Abreise darauf hingewiesen, kann rückwirkend kein Rabatt gewährt werden.

Hotel Arte

Parkhaus Sälihof, Olten

Tagespauschale für CHF 20.– (Ausfahrtsticket kann bei der Kursleitung bezogen werden)

Kurs- und Seminarzentrum Sälihof

10% Rabatt für die denkwiese Nacht

Denkwiese ist die Show für Ihre persönliche Weiterentwicklung. Aktuelle und ehemalige Lehrgangsteilnehmende der Lernwerkstatt Olten erhalten auf die Ticketangebote einen Rabatt von 10%. Ausgenommen sind schon vorhandene Spezialangebote. Verwenden Sie bei der Bestellung den Promocode «Lernwerkstatt», damit Sie vom Angebot profitieren können.

denkwiese