Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis
Lehrgangskonzept

Alle Lehrgänge finden an den geplanten Terminen statt!
Bis Ende Mai 2021 als virtuelle Kurstage mit dem Videokonferenzsystem Zoom.
Ab Juni 2021 infolge der vorgeschriebenen Raumkapazitätsbegrenzung nach Standort unterschiedlich, entweder in Präsenz oder mit dem Videokonferenzsystem Zoom oder als hybrider Unterricht.

Wollen Sie als Ausbilder/in, Praxisausbilder/in, Berufsbildner/in oder Führungsperson in der Beratung, Begleitung und Förderung von Menschen tätig sein? Kompetenzen als Coach und Mentor unterstützen Sie in dieser anspruchsvollen und sinngebenden Aufgabe.

Sie verfügen bereits über das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in oder das SVEB-Zertifikat Praxisausbilder/in? Steigen Sie als Erwachsenenbildner/in direkt in den 2. Baustein unserer Ausbildung ein!

Ihr Plus bei der Lernwerkstatt

  • 50% Kursgeldrückerstattung in Form von Bundes-Subventionen bei Abschluss «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».
  • Integriertes individuelles Persönlichkeitstraining
  • Erweiterung der eigenen Handlungskompetenzen zur Gestaltung zukunftsgerichteter Organisations- und Arbeitsformen
  • Durchführungsgarantie
  • Integrierte Prüfungssimulation
  • Die Kursleitenden verfügen über eigene Prüfungserfahrung als Kandidat/in oder Experte/Expertin an der Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».
  • Vor Ihrer Haustür: 10 Standorte und verschiedene Lehrgangsmodelle
  • 1 Ausbildung – 2 Abschlüsse: Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis und Dipl. Coach SCA

Mentoring ist mehr als Coaching

Als Betriebl. Mentor/in agieren Sie kompetent als Berater/in, Coach und Trainer/in und nehmen die Organisation als lebendigen Organismus wahr. Sie verfügen über erweiterte Handlungsspielräume um Organisationen für die Zukunft fit zu machen. Klassische Führungsmodelle haben ausgedient und die Begleitung zu mehr Autonomie verlangt nach Führung auf Augenhöhe. Betriebl. Mentor/innen verfügen speziell über diese Kompetenzen und über eine unterstützende Coaching-Haltung. Sie begleiten in der Organisation, in der sie angestellt sind, Einzelpersonen in deren Arbeits- und Berufsfeld bei Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsprozessen. Dabei haben sie den betrieblichen Nutzen im Fokus.

Lehrgangskonzept

Das Ausbildungsangebot im Coaching und Mentoring setzt sich aus drei Bausteinen zusammen, welche Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen kompakt innerhalb von zwei Jahren oder verteilt auf einen längeren Zeitraum besuchen können. Interessierten mit gleichwertigen Ausbildungen steht der direkte Einstieg in den Baustein 2 über ein «Sur dossier»-Verfahren offen.


Baustein 1 – Zertifikat «Ressoucenorientiertes Coaching»

Im ersten Baustein gestalten Sie Ihr eigenes professionelles Beratungssetting. Sie setzen sich mit sich, Ihrem Menschenbild und Ihrem Auftrag als Coach auseinander. Dabei lernen Sie Basistheorien, Konzepte und Tools kennen. Diese unterstützen Sie und Ihre Coachees beim Aufschlüsseln von Bedürfnissen und beim Nutzen und Erweitern von Ressourcen.

Mit einem Aufbaumodul von 3 Tagen (210 Stunden Lernzeit) erlangen Sie zusätzlich das CAS Career Development der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Personen, welche bereits über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung in der Begleitung von Gruppen und Einzelpersonen im beruflichen Kontext verfügen, absolvieren als Zwischenstufe die zwei Halbtage Livecoaching. Diese Standortbestimmung gibt Aufschluss über Ihre Begleitungskompetenz und dient als Passerelle zum direkten Einstieg in den Baustein 2 «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung» resp. zum CAS Career Development.


Baustein 2 – Zertifikat «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung»

In den ersten drei Starttagen erhalten Sie einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten als Prozessbegleiter/in im betrieblichen Umfeld. Als innerbetriebliche oder externe Begleitungsperson begleiten Sie Einzelpersonen als Coach, Berater/in und Trainer/in sicher zu individuellen, realisierbaren Lösungen. Danach werden Sie während neun halbtägigen Reflexionsssitzungen in Ihrem persönlichen Entwicklungsprozess begleitet. Sie erarbeiten ein persönliches Begleitungskonzept und dokumentieren Ihre Praxis. Der Baustein schliesst mit dem Zertifikat «Lösungsfokussierte Prozessbegleitung» der Lernwerkstatt Olten ab. Sie erhalten zusätzlich die Bestätigung einer durch die Prüfungskommission anerkannten Beratungsperson über die Teilnahme an den Reflexionssitzungen. Diese Bestätigung gilt als eine der Zulassungsbedingungen zur Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».

Mit einem Aufbaumodul von 5 ½ Tagen (210 Stunden Lernzeit) erlangen Sie zusätzlich das CAS Career Management der Fachhochschule Nordwestschweiz.


Baustein 3 – Vertiefung und Prüfungsvorbereitung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis»

Für eine hohe Erfolgschance an der Prüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis» empfehlen wir den Besuch des Bausteins 3 zur Vertiefung und Prüfungsvorbereitung. In kleinen Gruppen von maximal zehn Personen pro Lehrcoach haben Sie in diesem dritten Baustein die Gelegenheit, sich optimal auf die Prüfung vorzubereiten. Sie erhalten thematische Vertiefungsimpulse, werden bei eigenen Fragestellungen zur Prüfung begleitet und erhalten die Möglichkeit zur Intervision. In Prüfungssimulationen gewinnen Sie die nötige Sicherheit für einen erfolgreichen Abschluss. Der Baustein schliesst mit dem Zertifikat «Betriebliches Mentoring» der Lernwerkstatt Olten ab. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Berufsprüfung führen Sie den Titel «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis» und «dipl. Coach SCA». 

lernwerkstatt-ausbildung