Praxisbaustein: «Zertifikat Livecoaching»

Alle Praxisbausteine finden an den geplanten Terminen statt!
Unter Einhaltung des Schutzkonzepts als Präsenzveranstaltung.

Sie haben bereits das Zertifikat «Ressourcenorientiertes Coaching» erfolgreich absolviert und verfügen damit über die nötige Coachingkompetenz, um Ratsuchende ausgehend von ihren Anliegen professionell zu ihrem Ziel zu begleiten. Sie wollen die Weiterbildung mit dem CAS Career Development abschliessen oder Sie möchten eine qualifizierte Beurteilung zu Ihrer Beratungskompetenz für nächste Entwicklungsschritte.

In diesem Praxisbaustein können Sie Begleitungsgespräche in einer kleinen Gruppe von vier Personen vertieft üben. Sie nehmen dabei verschiedene Perspektiven ein und erhalten eine qualifizierende Beurteilung Ihrer Beratungskompetenz.

Livecoaching ist nicht zu verwechseln mit den Formaten Life-Coaching oder Lebensberatung.

Ihr Plus bei der Lernwerkstatt

  • Vertrauter Teilnehmer/innen-Kreis mit nur vier Teilnehmenden und einem Lehrcoach
  • Qualifizierende Beurteilung der Beratungskompetenz für insgesamt fünf Livecoachings
  • Pro Coaching steht ein Zeitfenster von 1½ Stunden zur Verfügung
  • Anleitung zu einer qualitätssichernden Dokumentation und Reflexion Ihrer Beratungsarbeit
  • Auf Wunsch und nach Absprache mit Coachee Videoaufnahme Ihres Livecoachings
  • Tipps und Empfehlungen für das nächste erfolgreiche Begleitungsgespräch (oder für Ihre Entwicklung)
  • Fünf Coachings im vollen praxisüblichen Umfang aus verschiedenen Blickwinkeln

Wichtiges in Kürze

An wen richtet sich das Angebot?

Inhaber/innen des Zertifikats «Ressourcenorientiertes Coaching» (Baustein 1 des Lehrgangs «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis»),

  • die ihr Profil mit dem Abschluss CAS Career Development abrunden wollen
  • die als Standortbestimmung eine qualifizierende Beurteilung zu ihrer Beratungskompetenz möchten
  • die sich nach den in den Kurstagen durchgeführten Begleitungsgesprächen einen noch vertiefenderen Praxistransfer in einer kleinen Gruppe mit vier Personen plus Lehrcoach wünschen
  • die im geschützten Ausbildungsrahmen weitere Praxiserfahrungen sammeln möchten
  • die nach den absolvierten Bausteinen 2 und/oder 3 eine zusätzliche Vorbeitung auf die Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis»  möchten

Personen in direkter Abhängigkeit voneinander (bespielsweise Vorgesetzte-Mitarbeitende oder Eheleute, Partner) werden nicht in die gleiche Durchführung aufgenommen.

Wie lange dauert dieser Praxisbaustein?

  • Präsenzzeit: 2 x 4 Stunden mit Lehrcoach
  • Selbststudium: 12 Stunden, inkl. frei terminierbares Coaching mit externem Kunden
  • Total: 20 Stunden

Wie hoch ist der Preis?

CHF 700.–, inkl. Beurteilung der Kompetenznachweise

50% Kursgeldrückerstattung in Form von Bundes-Subventionen bei Teilnahme an der Berufsprüfung «Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis».

Siehe nächster Punkt «Welche Subventionen erhalte ich?»

Welche Subventionen erhalte ich?

Die Höhere Berufsbildung wird durch den Bund im Umfang von 50% der Kurskosten subventioniert. Alle Module und Lehrgänge mit Start nach dem 1. Januar 2017 sind subventionsberechtigt, ausser Ihr Wohnsitzkanton hat bereits eine Zahlungsbereitschaft erklärt.

(Untenstehende Angaben begründen keinen Rechtsanspruch auf Beiträge.)

 

Welche Ausbildungen sind subventionsberechtigt?

Alle Ausbildungen, welche zu einem eidgenössischen Fachausweis oder einem eidg. Diplom führen:

Auch für das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in, das SVEB-Zertifikat Praxisausbilder/in und den 10-tägigen Coachinglehrgang «Ressourcenorientiertes Coaching» erhalten Sie Subventionen, sobald Sie den Fachausweis Ausbilder/in oder Betriebl. Mentor/in abgeschlossen haben.

Bei Ausbildungen, welche teilweise im Ausland durchgeführt werden, sind nur die in der Schweiz stattfindenden Lehrgangsteile subventioniert.

Alle Module und Lehrgänge mit Start nach dem 1. Januar 2017 sind subventionsberichtig, ausser Ihr Wohnsitzkanton hat bereits die Zahlungsbereitschaft erklärt. In diesem Falle werden Sie noch von Ihrem Wohnsitzkanton subventioniert.

 

Wie hoch sind die Subventionen?

Der Subventionsbeitrag beträgt 50%. Es sind sämtliche Kurskosten, welche auf den eidg. Abschluss vorbereiten subventionsberechtigt. Verpflegung, Unterkunft und Reisekosten sind nicht subventionsberechtigt.

Bei den Angeboten der Lernwerkstatt Olten erhalten Sie folgende Subventionen:

  • Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis: rund CHF 7000.–
  • Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis: rund CHF 6500.–
  • Ausbildungsleiter/in mit eidg. Diplom: rund CHF 7400.–

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Wohnsitz in der Schweiz, zum Zeitpunkt des Empfangs der Prüfungsverfügung
  • Teilnahme an der eidg. Prüfung Betriebl. Mentor/in mit eidg. Fachausweis oder Ausbildungseiter/in mit eidg. Diplom, bzw. Beantragung des eidg. Fachausweises Ausbilder/in. Ein Prüfungserfolg ist nicht Voraussetzung, um Subventionen zu erhalten.

 

Wann und an wen werden die Subventionen ausbezahlt?

Subventionsberechtigt sind Kurskosten, welche durch Sie privat direkt an die Lernwerkstatt Olten bezahlt worden sind. Zahlungen von Dritten, beispielsweise Arbeitgeber, Verbände, RAV, IV, Stiftungen sind nicht subventionsberechtigt.

Wenn Sie von den Subventionen profitieren wollen, achten Sie darauf, dass Sie Ihre private Adresse als Rechnungsadresse angeben und die Lehrgangskosten ab Ihrem privaten Konto beglichen werden.

Die Subventionen erhalten Sie nach der Teilnahme an der eidg. Prüfung, bzw. nach Beantragung des eidg. Fachausweises Ausbilder/in direkt vom Bund ausbezahlt.

 

Welche Überbrückungsfinanzierung gibt es?

Für Personen, welche die Kurskosten nicht vorfinanzieren können, existiert eine Überbrückungsfinanzierung des Bundes. Voraussetzungen: Ihre direkte Bundessteuer beträgt weniger als 88 Franken (letzte Steuerveranlagung), sie haben Kursgebühren von mindestens 3500 Franken bezahlt und Sie verpflichten sich, die eidgenössische Prüfung innerhalb von 5 Jahren zu absolvieren.

 

Was muss ich unternehmen?

Sie erhalten von der Lernwerkstatt Olten pro Modul bzw. Lehrgang, welche subventionsberechtigt sind automatisch eine Zahlungsbestätigung. Sobald Sie die Prüfungsverfügung zur abgelegten Prüfung besitzen, beantragen Sie die Subventionen über das Online-Portal des Bundes.

 

Von wem erhalte ich die Prüfungsverfügung?

Die Prüfungsverfügung erhalten Sie drekt von der Trägerschaft der Berufsprüfung bzw. Höheren Fachprüfung zugestellt.

 

Weiterführende Links

 

Erklärvideo

Wie und wo erhält man Kursunterlagen?

Die Kursunterlagen erhält jede/r Teilnehmende beim ersten Treffen in Papierform, anschliessend auch elektronisch.

Wie und wo erhält man Kursunterlagen?

Die Kursunterlagen erhalten Sie in elektronische Form als eBook.

Wo findet der Praxis-Baustein statt?

Olten